Neueste Schlagzeile: Online-Dating-Profil wird Pflicht bei Gesetz

woman-163426_640

Das Online-Dating-Profil wird Pflicht per Gesetz – manchmal könnte man schon den Eindruck haben, dass es so etwas eines Tages geben könnte. Werfen wir also schon einmal einen Blick in die Zukunft!

Das online Dating Pflichtprofilgesetz (ODPG)

Wenn jemand eine andere Person kennen lernen will, tritt Paragraph 1 in Kraft, der lautet: Discos sind tabu, auch Vereine sind fortan nur noch Orte, an denen Sport getrieben wird, nichts Anderes. Der Bürger hat die Pflicht, sich zwecks Kennenlernens und eventuellen Sexdates auf eine Plattform zu bequemen und sich dort begutachten zu lassen. Zu diesem Zweck ist es erforderlich, dass jeder Bürger ein gut geführtes Profil sein Eigen nennt. Er ist verpflichtet, alle Änderungen, wie Gewicht oder Haarfarbe, umgehend einzugeben.

Heimliche Treffen werden unter Strafe gestellt

Wer dabei erwischt wird, dass er mit jemandem auf der Straße spricht, den er nicht kennt, oder sich erkennbar mit einer Person trifft, die er im realen Leben (es finden rigide Kontrollen statt) kennen gelernt hat, wird mit einer empfindlichen, im Einzelfall fest zu setzenden Strafe, zu rechnen haben. Wer dagegen mit seinem Smartphone oder dem Nachfolgemodell einem anderen Menschen blicklos gegenüber steht und mit ihm kommuniziert, handelt korrekt. Die Kommunikation ergibt sich ausschließlich über die Daten, die im Pflichtprofil einzugeben sind, zum Beispiel auf C-Date. Wer also nicht sein Gerät nutzt, sondern sozusagen frei kommuniziert, handelt widerrechtlich und muss damit rechnen, dass er zukünftig keine Rolle mehr bei der Partnersuche spielen wird, also gesperrt wird oder in schwerwiegenden Fällen seine Rechte als Bürger verwirkt.

Mindestens 10 Lügen einbauen

Da es jeder macht, wird auch der zukünftige, rechtstreue Nutzer von Online Dating Plattformen verpflichtet, so viel wie möglich zu lügen. Das Profil muss also in jedem Fall von Fehlern und Lügen strotzen, also ein paar Zentimeter zu viel oder zu wenig enthalten, Fehler beim Status enthalten und garantiert auch beim Alter. So ist gewährleistet, dass sich alle Menschen auf einem Level befinden und ein potentielles Sextreffen garantiert in die Hose geht. Das ist gelebte Demokratie – gleiche Chancen für Alle!

Ausnahmeregelungen

Von der per Gesetz geforderten Pflicht zur Führung eines online Dating Profils werden nur solche Personen entbunden, die vor 1950 geboren wurden und/oder der Computernutzung nicht mächtig sind. Nachweise darüber müssen jedoch erbracht werden, sonst gelten die oben angeführten Regelungen und Bestimmungen. Ebenfalls ausgeschlossen von der Pflicht zur Erstellung eines Dating Profils sind Politiker. Sie genießen einen Sonderstatus. Weitere Ausnahmen werden nicht akzeptiert.

Wer so weit gelesen hat, darf es erfahren: Dieses Gesetz ist eine Satire. Noch mal davon gekommen – ab in die Disco!

Categories: Uncategorized